Ich möch­te den kosten­losen Newslet­ter afm Update Firmenkun­den, der mich per E-Mail über das betrieb­li­che Risiko- und Versi­cherungs­management und die betrieb­li­che Mit­arbeiterversorgung in­formiert, abonnie­ren.

Frau  Herr 
Die Hinweise zu den Nutzungsbedingungen habe
ich gelesen.*

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit pro­blem­los vom Newslet­ter wieder ab­melden. Am En­de ei­nes jeden Newsletters fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­meldelink.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.

Ich möch­te den kosten­losen Newslet­ter afm Update Privatkun­den, der mich per E-Mail über aktuel­le Themen rund um Versi­cherun­gen, Vorsorge und Vermögen in­formiert, abonnie­ren.

Frau  Herr 
Die Hinweise zu den Nutzungsbedingungen habe
ich gelesen.*

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit pro­blem­los vom Newslet­ter wieder ab­melden. Am En­de ei­nes jeden Newsletters fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­meldelink.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.

Ich möchte das afm Update Firmenkunden weiterempfehlen an:

Frau  Herr 

Meine Angaben

Frau  Herr 

Wir garantieren Ihnen, dass die Daten nur für den gewünschten Zweck verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Ich möchte das afm Update Privatkunden weiterempfehlen an:

Frau  Herr 

Meine Angaben

Frau  Herr 

Wir garantieren Ihnen, dass die Daten nur für den gewünschten Zweck verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

PRIVATKUNDEN FIRMENKUNDEN KONTAKT WEITEREMPFEHLEN
Fach- und Führungskräfte - Intelligente Versorgungskonzepte für gehobene Ansprüche

Fach- und Führungskräfte

Intelligente Versorgungskonzepte für gehobene Ansprüche

Ho­hes Ein­kom­men – große Ver­sor­gungslücken: Fach- und Führungs­kräfte wie lei­ten­de An­ge­stell­te, Spe­zia­lis­ten, Ge­sell­schaf­ter-Geschäftsführer oder Vorstände sind die Leis­tungs­träger ei­nes Un­ter­neh­mens und verfügen über ein über­durch­schnitt­li­ches Ein­kom­men. Je höher die Bezüge, de­sto größer sind die Ver­sor­gungslücken bei Ren­ten­ein­tritt, Krank­heit, Be­rufs­unfähig­keit oder im To­des­fall für die Hin­ter­blie­be­nen – die Fa­mi­lie oder das Un­ter­neh­men sel­ber.

Fach- und Führungs­kräfte tra­gen ei­ne große Ver­ant­wor­tung für ihr Un­ter­neh­men. Sie müssen ei­ne Viel­zahl von Ent­schei­dun­gen tref­fen und da­bei ständig Ri­si­ken abwägen und be­ur­tei­len. Auch die Aus­ge­stal­tung ei­ner Vor­sor­ge­stra­te­gie ist kom­plex, vie­le Be­son­der­hei­ten müssen be­dacht und Ri­si­ken von al­len Sei­ten be­trach­tet wer­den.

Zwi­schen der Ein­rich­tung ei­ner Ver­sor­gungs­stra­te­gie und dem Leis­tungs­be­zug lie­gen in der Re­gel vie­le Jah­re, in de­nen sich wirt­schaft­lich, ge­setz­lich, recht­lich und be­ruf­lich ei­ni­ges ­ändern kann. So­mit ist ei­ne re­gelmäßige Über­prüfung, Op­ti­mie­rung und An­pas­sung auch be­reits be­ste­hen­der Stra­te­gi­en un­ab­ding­bar, um ge­plan­te Ver­sor­gungs­zie­le lang­fris­tig zu ­rea­li­sie­ren.

„Si­chert Sie Ih­re Vor­sor­ge­stra­te­gie op­ti­mal ab?“

Al­ters­vor­sor­ge
Auf­grund der un­zu­rei­chen­den ge­setz­li­chen Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen ent­steht be­son­ders für Bes­ser­ver­die­ner ei­ne er­heb­li­che Ver­sor­gungslücke bei Ren­ten­ein­tritt. Über­steigt das mo­nat­li­che Ein­kom­men die Bei­trags­be­mes­sungs­gren­ze der ge­setz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung (2013: 5.800 € (West), 4.900 € (Ost)) wächst der Ren­ten­an­spruch nicht mehr wei­ter. Ein­kom­mens­tei­le ober­halb der Bei­trags­be­mes­sungs­gren­ze wer­den bei der Be­rech­nung der späte­ren Ren­te nicht berück­sich­tigt. We­der in Form heu­ti­ger Bei­träge, noch in Form zukünf­ti­ger Leis­tun­gen.

Bei so­zi­al­ver­si­che­rungs­frei­en An­ge­stell­ten, wie Ge­sell­schaf­ter-­Geschäftsführern oder Vorständen, wer­den in der Re­gel kei­ne ­So­zi­al­ver­si­che­rungs­bei­träge ab­geführt, so­mit be­steht aus dem An­stel­lungs­verhält­nis kein An­spruch auf ei­ne ge­setz­li­che ­Ren­te. Versorgungsluecke - gesetzliche Rente Un­ser mo­du­la­res bAV-Kon­zept schließt die Ver­sor­gungslücke pass­genau
Grundsätz­lich gilt: Je höher das Ge­halt, de­sto größer ist die ­ge­setz­li­che Ver­sor­gungslücke. So­mit ist es außer­or­dent­lich wich­tig, die Ver­sor­gung auf ei­ner so­li­den Ba­sis auf­zu­bau­en und steu­er­begüns­tig­te, be­trieb­li­che Ver­sor­gungs­bau­stei­ne ein­zu­bin­den. Die be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung (bAV) bie­tet die Möglich­keit, über den Be­trieb steu­e­r­opti­miert ei­ne Vor­sor­ge auf­zu­bau­en und gleich­zei­tig exis­tenz­be­dro­hen­de Ver­sor­gungsfälle wie den To­des­fall und/oder die Be­rufs­unfähig­keit ab­zu­si­chern.

Un­ter­neh­men, die ih­re Fach- und Führungs­kräfte beim Vor­sor­ge­auf­bau un­terstützen, po­si­tio­nie­ren sich als at­trak­ti­ver ­Ar­beit­ge­ber, der so­zia­le Ver­ant­wor­tung über­nimmt und er­leb­ba­re Mehr­wer­te bie­tet.

Fi­nan­ziert wer­den kann die Ver­sor­gung so­wohl vom Ar­beit­neh­mer als auch vom Ar­beit­ge­ber oder von bei­den zu­sam­men. Die Ein­zah­lun­gen sind bei Berück­sich­ti­gung be­stimm­ter Vor­schrif­ten steu­er­frei.
Fach- und Führungskräfte - modulare Konzepte Kom­ple­xe An­for­de­run­gen für Ge­sell­schaf­ter-Geschäftsführer und Vorstände
Abhängig von even­tu­el­len Be­tei­li­gungs­verhält­nis­sen sind bei al­len Durchführungs­we­gen der bAV ver­schie­de­ne ar­beits­recht­li­che und steu­er­li­che Be­son­der­hei­ten zu be­ach­ten. Die ge­sell­schafts­recht­lich be­tei­lig­ten Führungs­kräfte ste­hen hier­bei im Fo­kus des Ge­setz­ge­bers. Dem­zu­fol­ge be­darf die recht­li­che Aus­ge­stal­tung für GGF und Vorstände ei­ner be­son­de­ren Sorg­falt.

Wel­che Re­ge­lun­gen bei der Ver­ein­ba­rung der Zu­sa­ge re­le­vant sind, soll­te am bes­ten von kom­pe­tenter Sei­te über­prüft wer­den. Wir verfügen über langjähri­ge Be­ra­tungs­kom­pe­tenz und die not­wen­di­ge Ex­per­ti­se und be­glei­ten un­se­re Kun­den aus un­abhängi­ger Po­si­ti­on bei der Aus­ge­stal­tung der op­ti­ma­len Lösung.
Fach- und Führungskräfte - passgenaue Konzepte Ganz­heit­li­che, kom­pe­tente Be­ra­tung von un­abhängi­gen Ex­per­ten
Als un­abhängi­ger Fi­nanz- und Ver­si­che­rungs­mak­ler ha­ben wir uns auf die Ab­si­che­rung von Fach- und Führungs­kräften spe­zia­li­siert. Wir bie­ten in­tel­li­gen­te Ver­sor­gungs­kon­zep­te, die pass­genau auf die in­di­vi­du­el­len Bedürf­nis­se zu­ge­schnit­ten sind. Be­ste­hen­de Ver­sor­gun­gen wer­den berück­sich­tigt und auf den Prüfstand ge­stellt.

Un­ser Ziel ist die ganz­heit­li­che, fun­dier­te Auf­klärung über die vielfälti­gen Möglich­kei­ten und Aspek­te. Bei der Pro­duk­t­aus­wahl berück­sich­ti­gen wir al­le An­ge­bo­te und Durchführungs­we­ge des Mark­tes, er­stel­len um­fas­sen­de Schwach­stel­len­ana­ly­sen und be­wer­ten Ri­si­ken.

Wir un­terstützen Sie bei der Aus­ge­stal­tung ei­ner be­darfs­ge­rech­ten, leis­tungs­star­ken, lang­fris­tig plan­ba­ren und ver­wal­tungs­ar­men Ver­sor­gungs­stra­te­gie, die un­kal­ku­lier­ba­re Haf­tungs­ri­si­ken aus­sch­ließt. Wir be­glei­ten Sie dau­er­haft und über­prüfen re­gelmäßig das Ver­sor­gungs­kon­zept, so dass die ge­mein­sam fest­ge­leg­ten Ver­sor­gungs­zie­le rea­li­siert wer­den. Führungskräfte - Systematik

« zurück Weiterempfehlen
Trenner
Facebook Google Plus Xing Email Drucken AFM Logo
Trenner

© 2013 afm assekuranz-finanz-makler GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | www.afm-gruppe.de

 

Der Newsletter ist exklusiv für unsere Kunden bestimmt. Wenn Sie diesen nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.