Ich möch­te den kosten­losen Newslet­ter afm Update Firmenkun­den, der mich per E-Mail über das betrieb­li­che Risiko- und Versi­cherungs­management und die betrieb­li­che Mit­arbeiterversorgung in­formiert, abonnie­ren.

Frau  Herr 
Die Hinweise zu den Nutzungsbedingungen habe
ich gelesen.*

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit pro­blem­los vom Newslet­ter wieder ab­melden. Am En­de ei­nes jeden Newsletters fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­meldelink.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.

Ich möch­te den kosten­losen Newslet­ter afm Update Privatkun­den, der mich per E-Mail über aktuel­le Themen rund um Versi­cherun­gen, Vorsorge und Vermögen in­formiert, abonnie­ren.

Frau  Herr 
Die Hinweise zu den Nutzungsbedingungen habe
ich gelesen.*

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit pro­blem­los vom Newslet­ter wieder ab­melden. Am En­de ei­nes jeden Newsletters fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­meldelink.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.

Ich möchte das afm Update Firmenkunden weiterempfehlen an:

Frau  Herr 

Meine Angaben

Frau  Herr 

Wir garantieren Ihnen, dass die Daten nur für den gewünschten Zweck verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Ich möchte das afm Update Privatkunden weiterempfehlen an:

Frau  Herr 

Meine Angaben

Frau  Herr 

Wir garantieren Ihnen, dass die Daten nur für den gewünschten Zweck verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

PRIVATKUNDEN FIRMENKUNDEN KONTAKT WEITEREMPFEHLEN
Einbruchgefahr

D&O-Versicherung

Zu­verlässi­ge Rücken­de­ckung für Haf­tungs­ri­si­ken

Ent­schei­der von Un­ter­neh­men wer­den täglich mit zahl­rei­chen Ri­si­ken kon­fron­tiert. Ei­ne falsche Ent­schei­dung kann nicht nur das be­ruf­li­che Aus, son­dern auch einen exis­tenz­be­dro­hen­den fi­nan­zi­el­len Scha­den be­deu­ten. In Deutsch­land gibt es rund 84.000 Rechts­vor­schrif­ten, die von Or­ga­nen be­ach­tet wer­den müssen.

Soll­te sei­tens des Un­ter­neh­mens oder Drit­ter ei­ne schuld­haf­te Pflicht­ver­let­zung ge­gen be­stimm­te Rechts­vor­schrif­ten nach­ge­wie­sen wer­den, haf­ten Ma­na­ger bei In­an­spruch­nah­me un­be­grenzt mit ih­rem vol­len Pri­vat­vermögen. Hier­bei kommt es nicht sel­ten zu kos­ten­in­ten­si­ven Ge­richts­ver­hand­lun­gen, die den Scha­den in die Höhe trei­ben.

Im­mer häufi­ger wer­den Führungs­or­ga­ne für ein­ge­tre­te­ne Fehl­ent­wick­lun­gen in ih­ren Un­ter­neh­men zur Re­chen­schaft ge­zo­gen und mit Scha­den­er­satz­for­de­run­gen kon­fron­tiert. Er­schwe­rend kommt hin­zu, dass Ma­na­ger ge­samt­schuld­ne­risch, al­so auch für die Fehl­ent­schei­dun­gen von Kol­le­gen, haf­ten und sich im Schadenfall selbst entlasten müssen.

Große Kon­zer­ne ha­ben die Not­wen­dig­keit ei­ner Ver­si­che­rung längst er­kannt und die D&O-Ver­si­che­rung (Di­rec­tors & Of­fi­cers = Or­ga­ne & lei­ten­de An­ge­stell­te) ist be­reits ei­ne Art Vor­aus­set­zung für die Re­kru­tie­rung von Ent­schei­dungs­trägern. Vie­le Ma­na­ger tre­ten einen neu­en Pos­ten oh­ne ei­ne D&O-Po­li­ce nicht an. Die­ses Ri­si­ko­be­wusst­sein hält zu­neh­mend auch Ein­zug in klei­ne und mit­telständi­sche Un­ter­neh­men.

Die An­spruchs­men­ta­lität ist heu­te ei­ne ganz an­de­re als vor ei­ni­gen Jah­ren. Wenn ei­ne feh­ler­haf­te Ent­schei­dung ge­trof­fen wird, die einen Ver­lust oder un­verhält­nismäßig ho­hen Auf­wand zur Fol­ge hat, sucht man schnell einen Schul­di­gen, auf den man die Ver­ant­wor­tung abwälzen kann, um den ent­stan­de­nen Scha­den zu er­set­zen. Ins­be­son­de­re bei In­sol­ven­zen kann es schnell pas­sie­ren, dass der In­sol­venz­ver­wal­ter einen Ver­ant­wort­li­chen sucht und Be­schul­di­gun­gen aus­spricht. Dies ge­schieht un­se­rer Er­fah­rung nach bei acht von zehn In­sol­ven­zen!

In al­len Un­ter­neh­mens­be­rei­chen lau­ern Haf­tungs-/Scha­den­ri­si­ken. Ob bei der Pro­duk­t­aus­wahl oder im Fi­nanz­ma­na­ge­ment, bei Un­ter­neh­mensak­qui­si­tio­nen oder der Per­so­nal­aus­wahl – die Gren­ze zwi­schen un­terneh­me­ri­schem Ri­si­ko und Pflicht­ver­let­zung ist schnell über­schrit­ten. D&O-Versicherung Durch den Ab­schluss ei­ner D&O-Ver­si­che­rung können ver­si­cher­te Per­so­nen dem Ri­si­ko der In­an­spruch­nah­me seitens Drit­ter oder des Un­ter­neh­mens, für das sie tätig sind, wir­kungs­voll be­geg­nen. In der Re­gel schließt das Un­ter­neh­men den Ver­trag für sei­ne Or­ga­ne und lei­ten­de An­ge­stell­te ab. D&O-Versicherung Da im Scha­den­fall die ver­si­cher­te Per­son den Ent­las­tungs­be­weis führen muss, ist ein Netz­werk kom­pe­tenter Part­ner un­ver­zicht­bar. Durch die D&O-Po­li­ce er­hal­ten Sie Zu­gang zu ver­sier­ten Rechts­anwälten, die die In­an­spruch­nah­men für Sie prüfen und darüber ent­schei­den, ob die­se ab­zu­weh­ren oder zu be­frie­di­gen sind. Wird fest­ge­stellt, dass ei­ne schuld­haf­te Pflicht­ver­let­zung vor­liegt, er­folgt die Leis­tung aus dem Ver­trag und das Pri­vat­vermögen der ver­si­cher­ten Per­son bleibt geschützt. D&O-Versicherung Die Ab­si­che­rung von Ma­na­ger­ri­si­ken gehört zu un­se­ren Kern­kom­pe­ten­zen. Un­se­re D&O-Po­li­cen bie­ten einen deut­lich über den Markt­stan­dard hin­aus­ge­hen­den Ver­si­che­rungs­schutz zu at­trak­ti­ven Kon­di­tio­nen. Ger­ne be­ra­ten wir Sie ausführ­lich und neh­men uns bei ei­nem persönli­chem Ge­spräch Zeit für Sie und Ih­re Fra­gen.


Ergänzende Spezial-Strafrechtsschutzversicherung

Un­ter­neh­men und Un­ter­neh­mer können durch ein Straf­ver­fah­ren in ei­ne exis­tenz­be­dro­hen­de La­ge ge­ra­ten. Die Straf­ver­fol­gungs­in­ten­sität nimmt zu. Ob be­rech­tigt oder nicht – oft genügt ein An­fangs­ver­dacht und die Staats­an­walt­schaft er­mit­telt, da sie jedem Verdacht nachgehen muss.

Die Spe­zi­al-Straf­rechts­schutz­ver­si­che­rung ist ei­ne sinn­vol­le Ergänzung zur D&O-Ver­si­che­rung, kann aber auch ei­genständig ab­ge­schlos­sen wer­den. Straf­ver­fah­ren sind im Rah­men der D&O zwar mit­ver­si­chert, set­zen aber einen aus­gelösten Scha­den­fall vor­aus.

Da sich die straf­recht­li­chen Er­mitt­lun­gen im­mer ge­gen den Han­deln­den persönlich rich­ten, kann das Un­ter­neh­men nicht als „Schutz­schild“ die­nen. D&O-Versicherung Der Spe­zi­al-Straf­rechts­schutz schützt Sie und Ih­re Mit­ar­bei­ter vor dem fi­nan­zi­el­len Ri­si­ko ei­nes teu­ren und un­an­ge­neh­men Ver­fah­rens und um­fasst die Kos­ten der Ver­tei­di­gung und des Zeu­gen­bei­stands der ver­sicher­ten Per­so­nen in Ver­fah­ren we­gen des Vor­wurfs der Ver­let­zung ei­ner Vor­schrift des

    • Strafrechts
    • Verwaltungsstrafrechts
    • Disziplinar- und Standesrechts

hin­sicht­lich De­lik­ten, die so­wohl fahrlässig als auch vorsätz­lich be­gan­gen wer­den können.

Die De­ckung um­fasst al­le Ri­si­ko­be­rei­che wie Pro­duk­ti­on, Be­triebs­si­cher­heit, Um­welt­schutz, kaufmänni­sche Or­ga­ni­sa­ti­on mit Steu­er-, Sub­ven­ti­ons- und Bi­lan­zie­rungs­an­ge­le­gen­hei­ten so­wie Com­plian­ce. Ins­be­son­de­re das Ri­si­ko­po­ten­zi­al von Da­ten­rechts­ver­let­zun­gen wird oft un­terschätzt. Be­reits der Vor­wurf ei­ner un­zulässigen Spei­che­rung von Da­ten kann zu ei­nem Ver­fah­ren führen.

Ver­si­chert sind auch Verstöße aus der Ver­gan­gen­heit, wenn die Er­mitt­lun­gen während der Ver­trags­dau­er ein­ge­lei­tet werden.

Der Spe­zi­al-Straf­rechts­schutz bie­tet um­fas­sen­de fi­nan­zi­el­le Ab­si­che­rung bei straf­recht­li­chen Er­mitt­lungen und trägt z. B. die Kos­ten für:

    • Honorare für versierte Strafverteidiger (auch Mehrfachbeauftragung)
    • private Sachverständige
    • anwaltliche Zeugenbetreuung
    • Reisekosten
    • Kautionsleistungen

Weitere Highlights des Versicherungsschutzes sind:

    • De­ckung auch für Verstöße, die vor Ver­trags­be­ginn lie­gen, so­fern das Ver­fah­ren in der ver­sicher­ten Zeit liegt
    • Ver­si­che­rungs­schutz auch beim Vor­wurf von Vor­satz­straf­ta­ten
    • Re­gress­ver­zicht bei Vor­satz­ver­ur­tei­lung mit Straf­be­fehl
    • Pro­fes­sio­nel­les Scha­den­ma­na­ge­ment, wie z. B. so­for­ti­ge te­le­fo­ni­sche Be­ra­tung durch kom­peten­te, fo­ren­sisch täti­ge Straf­ver­tei­di­ger mit langjähri­ger Er­fah­rung im Straf- und Wirt­schaftss­trafrecht und Ver­mitt­lung ver­sier­ter Anwälte

Durch die Kom­bi­na­ti­on von D&O-Ver­si­che­rung und Spe­zi­al-Straf­rechts­schutz ge­nießen Un­ter­neh­menslei­ter ei­ne um­fas­sen­de Ab­si­che­rung!

« zurück Weiterempfehlen
Trenner
Facebook Google Plus Xing Email Drucken AFM Logo
Trenner

© 2015 afm assekuranz-finanz-makler GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | www.afm-gruppe.de

 

Der Newsletter ist exklusiv für unsere Kunden bestimmt. Wenn Sie diesen nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.