Ich möch­te den kosten­losen Newslet­ter afm Update Firmenkun­den, der mich per E-Mail über das betrieb­li­che Risiko- und Versi­cherungs­management und die betrieb­li­che Mit­arbeiterversorgung in­formiert, abonnie­ren.

Frau  Herr 
Die Hinweise zu den Nutzungsbedingungen habe
ich gelesen.*

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit pro­blem­los vom Newslet­ter wieder ab­melden. Am En­de ei­nes jeden Newsletters fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­meldelink.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.

Ich möch­te den kosten­losen Newslet­ter afm Update Privatkun­den, der mich per E-Mail über aktuel­le Themen rund um Versi­cherun­gen, Vorsorge und Vermögen in­formiert, abonnie­ren.

Frau  Herr 
Die Hinweise zu den Nutzungsbedingungen habe
ich gelesen.*

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit pro­blem­los vom Newslet­ter wieder ab­melden. Am En­de ei­nes jeden Newsletters fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­meldelink.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich abzumelden.

Ich möchte das afm Update Firmenkunden weiterempfehlen an:

Frau  Herr 

Meine Angaben

Frau  Herr 

Wir garantieren Ihnen, dass die Daten nur für den gewünschten Zweck verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Ich möchte das afm Update Privatkunden weiterempfehlen an:

Frau  Herr 

Meine Angaben

Frau  Herr 

Wir garantieren Ihnen, dass die Daten nur für den gewünschten Zweck verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

PRIVATKUNDEN FIRMENKUNDEN KONTAKT WEITEREMPFEHLEN
betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersversorgung

Schließen Sie Ih­re Ver­sor­gungs­lücken mit­hil­fe Ih­res Ar­beit­ge­bers

Die meisten Bundesbürger wollen es lieber früher als später: den Job al­ters­bedingt an den Na­gel hängen und den Lebensabend in vol­len Zügen genießen. Wer aber nach einem lan­gen Arbeitsleben in den wohlverdien­ten Ruhest­and ein­tritt, ist oft er­staunt darüber, mit wie wenig Geld er jet­zt als Rent­ner aus­kom­men soll und muss. Vielen (zukünfti­gen) Rent­nern in Deutsch­land dro­ht Al­tersar­mut. Sinkendes Ren­ten­niveau, kürzere Ver­sicher­ung­szeiten und weni­ger Ein­zahler in der Zukun­ft sind die Gründe.

Gut, wenn man vorge­sor­gt und für seine Zeit nach dem Job fin­an­zi­elle Re­ser­ven ge­bil­det hat. Noch cleverer ist, wer dabei Staat und Arbeit­ge­ber mit ein­bez­ieht und so die Aufwendun­gen für seine ei­gene Al­ters­vor­sorge auf mehr­ere Schul­tern ver­teilt. Dadurch wird nämlich die Be­trieb­srente zu einem der am stärk­sten geförder­ten und dam­it lukrat­ivsten Wege für die Auf­stock­ung der künfti­gen Ren­ten­zahlun­gen.

Und den kann grundsätz­lich jeder Arbeit­nehmer nutzen. Es be­steht ein ge­set­z­lich­er An­s­pruch da­rauf, dass der Chef sein­en Mit­arbeit­ern eine be­trieb­liche Al­ters­ver­sor­gung (bAV) ermöglicht. Arbeit­nehmer haben somit die Möglich­keit, über ihren Arbeit­ge­ber eine lukrat­ive Zus­atzrente aufzubauen. Der Staat fördert die Ein­zahlun­gen aus dem Brut­to­ge­halt: Für bis zu 2.784 € jähr­lich bleibt die En­t­gel­tum­wand­lung steuer- und sozi­alabgaben­frei. Arbeit­nehmer profit­ier­en dop­pelt: Sie re­duzier­en ihre Steuern und spar­en Sozi­alabgaben. Of­t­mals bleibt es nicht nur bei dem An­ge­bot, son­dern der Arbeit­ge­ber legt sog­ar noch Geld aus der ei­gen­en Tasche obendrauf, um seine Beschäftigten en­ger an die Firma zu bind­en. Dann wird die Be­trieb­srente en­dgültig zum fin­an­zi­el­len Vor­sor­geturbo. bAV - Schließen Sie Ihre Versorgungslücken mithilfe Ihres Arbeitgebers bAV - Schließen Sie Ihre Versorgungslücken mithilfe Ihres Arbeitgebers Die Vorteile der bAV im Überblick:

    • Hohe Sicherheit auf Basis einer garantierten Zusage
    • Kollektivkonditionen mit Vorteilen zu privaten Einzelverträgen
    • Sparen aus dem Bruttoeinkommen mit Steuer- und Sozialversicherungsersparnissen
    • Große Tarifauswahl der Top-Anbieter des Marktes
    • Eventuell integrierter Berufsunfähigkeitsschutz mit vereinfachter Annahme
    • Flexibilität durch Vertragsänderungsoptionen und Mitnahme bei Arbeitgeberwechsel
    • Insolvenzschutz und Schutz vor Zugriff im Fall von Hartz-IV-Bezug
    • Wahl bei Rentenbeginn: lebenslange Rente, Kapitalauszahlung oder beides anteilig


Betriebliche Vorsorge ist mehr als nur sparen für das Alter

Ge­sund­heit­liche Schick­salsschläge können leider jeden un­vorbereit­et tref­fen. Die Wahr­schein­lich­keit ist groß: Stat­istisch gese­hen wird jeder vierte An­ges­tell­te vor Rentenein­tritt beruf­sunfähig. Wer auf­grund von Krankheiten oder Unfällen nicht mehr arbeiten kann, ist sel­ten in der Lage, eine auskömm­liche Al­ters­vor­sorge aufzubauen. Was nur wenige wis­sen, ist, dass es auch eine betriebliche Berufsunfähigkeitsabsicherung gibt.

Je nachdem, was der Arbeit­ge­ber ver­han­delt hat, wer­den bei Beruf­sunfähigkeit eine Rente und die Beiträge für die Be­trieb­srente gezahlt, so­dass der Arbeit­nehmer auch im Ren­ten­al­ter fest mit der zusätz­lichen Vor­sorge rechnen kann.

Mit­tler­weile gibt es auch ein­ige An­bi­eter, die bei Ein­tritt ein­er Pflegebedürftigkeit oder bei schwer­en Krankheiten die Be­trieb­srente sog­ar erhöhen.

Warten kann Geld kos­ten

Es ist nie schön, sich über Krankheiten Gedanken zu machen. Doch noch schlim­mer ist es, wenn zu einem Schick­salssch­lag auch noch fin­an­zi­elle Sor­gen kom­men, weil das Arbeit­seinkom­men fortfällt und die laufenden Kos­ten nicht gedeckt sind.

Nutzen Sie Ihren ak­tuel­len Ge­sund­heit­szus­tand und Ihr ak­tuelles Al­ter und profit­ier­en Sie über die ges­amte Ver­trag­slaufzeit von einem niedrig­er­en Beitrag. Über die Laufzeit gese­hen, kann ein Ver­trags­ab­schluss noch in diesem Jahr dazu führen, dass Sie mehr­ere Hun­dert Euro für die Ab­sicher­ung bei Beruf­sunfähigkeit spar­en!

Un­sere Vor­sor­ge­ex­per­ten in­formier­en Sie gerne ausführ­lich über die vielfälti­gen Möglich­keiten der be­trieb­lichen Vor­sorge und er­stel­len Ihnen ein­en in­di­vidu­el­len Ver­sor­gungs­vorsch­lag.

« zurück Weiterempfehlen
Trenner
Facebook Google Plus Xing Email Drucken AFM Logo
Trenner

© 2013 afm assekuranz-finanz-makler GmbH | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | www.afm-gruppe.de

 

Der Newsletter ist exklusiv für unsere Kunden bestimmt. Wenn Sie diesen nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.